Donnerstag, 19. Oktober 2017

gemeinschaftskonto.info ist SSL verschlüsselt

gemeinschaftskonto.info ist SSL verschlüsselt

  • Startseite
  • News
  • Die Liebste am Silvesterabend heiraten: Vom Splitting für das ganze Jahr profitieren

Die Liebste am Silvesterabend heiraten: Vom Splitting für das ganze Jahr profitieren

Die Liebste am Silvesterabend heiraten: Vom Splitting für das ganze Jahr profitieren

Auch wenn es ein wirklich unromantischer Gedanke ist; Jeder Heiratswillige in Deutschland denkt nicht nur an Liebe und Partnerschaft, sondern auch an das Ehegattensplitting, das mit der Hochzeit möglich wird. Gerade Paare mit unterschiedlich hohen Einkommen können hier profitieren und eine deutliche Steuerentlastung durch eine gemeinschaftliche Veranlagung erwirken. Doch eine Besonderheit bietet noch weitere Vorteile im steuerlichen Sinn: Wer am Jahresende heiratet, wird für das gelaufene Jahr rückwirkend gemeinsam steuerlich veranschlagt.

Ein kühler Rechenkopf hilft, auch wenn das im vorbereitenden Hochzeitstrubel manchmal schwerfällt. Je nach Einkommen der Partner sollte man sich die beste Verteilung der Steuerklassen durchrechnen und so mögliche Steuervorteile und Entlastungen ermitteln. Grob vereinfacht: Hohe gemeinsam veranschlagte Einkommen mit sehr deutlichen Unterschieden in der Einkommenshöhe der Partner bringen dabei die größte Steuerersparnis. Wer außerdem auf einen Termin zur Hochzeit am Jahresende setzt, erhält die Steuervorteile rückwirkend auf das ganze Jahr gerechnet. Theoretisch könnte sich ein Paar am Silvestertag auf dem Standesamt das Jawort geben und so in den Genuss der rückwirkenden gemeinsamen Veranlagung für das gesamte Jahr kommen. Allerdings sollte man sich vorher über einige Fristen in Kenntnis setzen, um eine schnelle Bearbeitung und Festschreibung des Ehegattensplittings von Amts wegen zu ermöglichen.

Wichtige Fristen für das Finanzamt

Auch wenn die Aussicht auf eine Hochzeit im Dezember mit den dann hoffentlich schneebesetzten Landschaften reizvoll ist, sollten Paare, die in diesem Jahr noch gerne heiraten möchten, nicht unbedingt so lange warten. Bis zum 30. November eines jeden Jahres können Paare, die angestellt sind, heiraten und gleichzeitig ihre Steuerklassen ändern lassen. Bis zu diesem Datum werden jährlich die Steuerklassen eingeteilt. Paare können mit einer Heirat vor diesem Zeitpunkt bereits von einer Wirksamkeit der neuen Steuerklassen für den Dezember rechnen, falls der Arbeitgeber ebenfalls umgehend informiert wird. Kann man diese Frist nicht einhalten kommt es auf die schnelle und rechtzeitige Abgabe der Steuererklärung an.

Tags: