Dienstag, 22. August 2017

Gemeinsam Geld in Aktien anlegen und vorsorgen

Gemeinsam Geld in Aktien anlegen und vorsorgen

Ø Ordervolumen:
Euro
Anzahl Order / Jahr:
Anteil Internet:
Ø Depotvolumen:
Euro
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
2,08 €
Kosten
pro Order
24,96 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,69 €
Kosten
pro Order
68,28 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
5,80 €
Kosten
pro Order
69,60 €
Kosten
Gesamt
Festpreis-Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
6,50 €
Kosten
pro Order
78,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
8,90 €
Kosten
pro Order
106,80 €
Kosten
Gesamt
Wertpapierdepot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
9,90 €
Kosten
pro Order
118,80 €
Kosten
Gesamt
DKB-Broker
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,00 €
Kosten
pro Order
120,00 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,48 €
Kosten
pro Order
125,76 €
Kosten
Gesamt
Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
maxblue Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
10,90 €
Kosten
pro Order
130,80 €
Kosten
Gesamt
comdirect Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,40 €
Kosten
pro Order
136,80 €
Kosten
Gesamt
Wüstenrot Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,40 €
Kosten
pro Order
136,80 €
Kosten
Gesamt
Direkt-Depot
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
11,65 €
Kosten
pro Order
139,80 €
Kosten
Gesamt
DepotPlus
0,00 €
Kosten
Depot p.a.
25,00 €
Kosten
pro Order
300,00 €
Kosten
Gesamt
Depot HTX
588,00 €
Kosten
Depot p.a.
6,54 €
Kosten
pro Order
666,48 €
Kosten
Gesamt
* Kosten pro Jahr. Bei Wertpapiertransaktionen können zusätzlich zu den Bankgebühren fremde Spesen anfallen. Stand vom: 22.08.2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gemeinsam Geld anlegen mit einem Gemeinschaftsdepot

Partner und Gemeinschaften, die bereits erfolgreich ein Gemeinschaftskonto führen, können als gemeinsame Geldanlage auch ein gemeinschaftliches Wertpapierdepot in Betracht ziehen. Besonders Gemeinschaften mit Guthaben, das momentan auf niedrig verzinsten Tages- und Festgeldkonten oder gar Sparbüchern oder Girokonten parkt, sollten darüber nachdenken, ihr Vermögen sinnvoll am Wertpapiermarkt einzusetzen. Mit einem Gemeinschaftsdepot lassen sich diverse Wertpapiere handeln und interessante Portfolios anlegen. Beide Kontoinhaber haben dabei jederzeit Zugriff und agieren wunschgemäß und im Rahmen des auf dem Wertpapierdepot befindlichen Guthabens.

Wertpapierhandel mal Zwei

Wie bei der Führung eines Gemeinschaftskontos ist auch bei der Einrichtung eines Gemeinschaftsdepots Vertrauen in den oder die jeweiligen Kontoinhaber notwendig. Hat man bereits positive Erfahrungen bei der gemeinsamen Kontoführung eines Girokontos gemacht, ist es nur folgerichtig vorhandene Guthaben am Wertpapiermarkt unter gemeinsamer Regie möglichst gewinnbringend anzulegen.

Was Sie dafür brauchen:

  • Interesse am Wertpapierhandel und Lernwille
  • Ein geeignetes Depotkonto, das möglichst kostengünstig ist
  • Wenn Sie nicht nur auf den Handel mit den üblichen Wertpapieren beschränkt sein wollen, sollte der Onlinebroker eine große Bandbreite an handelbaren Produkten anbieten
  • Aufgrund der möglichen Verluste beim Handel mit Wertpapieren sollte das eingesetzte Geld wirklich übrig sein
  • Für den Wertpapierhandel gilt der allgemeine Grundsatz, nur solche Geschäfte auszuführen, deren Chancen und Risiken man kennt und versteht.

Demokonto anlegen, um Funktionen zu testen

Viele Banken und Broker bieten ihren Kunden spezielle Webinare und weitere informative Medien rund um den Aktienhandel an. So können sich selbst Neueinsteiger schnell spezifisches Fachwissen aneignen. Einige Depotkonto-Anbieter lassen die Einrichtung eines Demokontos zu. Dieses ist meistens für einen bestimmten Zeitraum kostenlos und bietet die unverbindliche Möglichkeit, die Handelsoptionen auszuprobieren. Aber auch wer nicht die Zeit hat sich intensiv mit einzelnen Wertpapierarten und deren Trading zu befassen, kann über einen Wertpapiersparplan bequem und regelmäßig Geld am Wertpapiermarkt anlegen. Besonders gut eigenen sich sogenannte ETF-Sparpläne, bei denen Anleger auf börsengehandelte Indexfonds setzen.

Auf börsengehandelte Indexfonds im Sparplan oder solo setzen

Mit einem ETF, ob im Rahmen eines Sparplans oder direkt gehandelt, setzt man immer auf einen Aktienkorb, da der ETF einen Index nachbildet. Durch diesen Umstand sind ETFs nicht so stark schwankungsanfällig wie Einzelpapiere und passen daher gut in einen auf lange Sicht angelegten Sparplan. Aber nicht nur Sparpläne oder ETF lassen sich über ein Wertpapierdepot traden, auch viele weitere Finanzprodukte lassen sich am Wertpapiermarkt handeln. Bei den meisten Brokern können neben Aktien auch ETF, Fonds, Zertifikate, Anleihen und CFD gehandelt werden, manche Onlinebroker sind in bestimmten Bereichen spezialisiert. Prüfen Sie also, auf welche Produkte Sie mit ihrem neuen Gemeinschaftsdepot Zugriff haben. Einige Finanzprodukte bergen zudem das Risiko eines Verlusts über die Einlagen hinaus, daher sollten nur solche Handel ausgeführt werden, die man auch versteht und deren Chancen und Risiken man einschätzen kann.

Mit ein paar Klicks zum geeigneten Gemeinschaftsdepot

Um den Wertpapierhandel aber überhaupt durchführen zu können, benötigt man zunächst ein Depotkonto. Mit unserem Gemeinschaftsdepotkonto-Vergleich ermitteln Sie anhand weniger Eingaben das passende Depot. Beim Vergleich sollten Sie besonders auf die Ordergebühren und Kontoführungsgebühren achten, hier variieren die Konditionen der einzelnen Banken und Broker stark. Behalten Sie aber nicht nur die Kosten im Überblick, sondern auch die Handelsoptionen im Fokus, gerade, wenn Sie und Ihr Partner auf spezielle Produkte zugreifen wollen.

Auf welche Art soll gehandelt werden?

Auch wenn heutzutage die meisten Depotkonten online geführt werden, gibt es noch immer bei vielen Anbietern die Möglichkeit telefonische Aufträge zu erteilen. Den Unterschied macht dann der Preis, während online erteilte Order nur mit den beim Broker üblichen Transaktionsentgelten berechnet werden, kann für die telefonische Order eine Gebühr berechnet werden. Richtet man sein Trading-Verhalten rein online aus, lassen sich die einzelnen Banken im Vergleich am einfachsten anhand der Ordergebühr miteinander vergleichen.

Gemeinschaftsdepot mit Freikäufen für Guthaben

Manche Banken bieten zusätzlich sogenannte Freebuys an. Ab einem bestimmten Guthaben auf dem gemeinsamen Depotkonto wird eine bestimmte Anzahl von Freebuys gutgeschrieben, die dann für den Kauf von Wertpapieren verwendet werden können, bei denen die Ordergebühr entfällt. Wenn diese Option für Ihre Depotgemeinschaft wichtig ist, bevorzugen Sie Depotkonten mit Freikäufen.

Für Vieltrader: Festpreis-Gemeinschaftsdepotkonto

Bei bestimmten Orderverhalten kann sich auch ein Festpreis Depot lohnen. Bei diesem Modell werden alle Handel zu einer festen Transaktionsgebühr ausgeführt und nicht wie bei den meisten anderen Anbietern prozentual vom Ordervolumen berechnet. Möchten Sie und Ihr Partner häufig und mit eher größeren Ordervolumen traden, kann sich das Festpreis-Depotkonto schnell lohnen.

Für Sparer: Gemeinschaftsdepot mit Tagesgeld

Vereinzelt gibt es auch Anbieter von Wertpapierdepotkonten, die Guthaben auf dem gemeinsamen Depot in Form von Tagesgeldzinsen vergüten. Wenn Sie hohe Guthaben zur Verfügung haben, die ansonsten ungenutzt auf dem Girokonto parken würden, etwa weil Sie für gemeinsame Anschaffungen sparen, kann sich ein solches Depotkonto mit Tagesgeldfunktion als nützlich erweisen.

Wie oft und mit welchen Volumina wollen Sie und Ihr Partner traden?

Für einen sinnvollen Vergleich der Gemeinschaftsdepotkonten sollten Sie Ihr Orderverhalten einschätzen. Wie häufig und mit welchen Volumina möchten Sie und Ihr Partner handeln? Als Faustregel kann gelten: Wer viel handelt, sollte auf günstige Ordergebühren Wert legen, oder auch Festpreis-Modelle bevorzugen. Handelt man hingegen wenig und gezielt, beispielsweise einzelne Aktien und Wertpapiere, ist die Höhe der Transaktionsentgelte weniger wichtig. Wählen Sie am besten zusammen mit dem Partner das Depotkonto aus, das Ihrem gemeinschaftlichen Orderverhalten am besten von den Konto-Konditionen her entspricht. Bei der Auswahl des passenden Gemeinschaftsdepots können Sie abschließend zusätzlich Testsiegel und Kundenbewertungen mit einfließen lassen.

Weiterführende Informationen:
Quelle qomparo: Detaillierte Aufschlüsselung der Kosten und Ordergebühren beim Handel mit Wertpapieren
Quelle Bankenverband: Grundlegende Tipps zum Aktienhandel

Bewertungen

Gemeinschaftsdepot
4.5 Sterne (90%), basierend auf 4 Bewertungen