Gemeinschaftskonten mit NeukundenprĂ€mie: Her mit dem Bonus – wie Sie sich die Eröffnung eines Gemeinschaftskontos als Neukunde vergolden lassen können

Gemeinschaftskonten mit NeukundenprÀmie

Stellen Sie sich das mal vor: Sie eröffnen ein Konto und werden dafĂŒr sozusagen bezahlt. Gibt es nicht? Gibt es doch, nĂ€mlich hier in unserem Gemeinschaftskonto-mit-Bonus-Vergleich. Wer bei den genannten Banken als Neukunde ein Konto einrichtet und bestimmte Voraussetzungen einhĂ€lt, kann bis zu 200 Euro zusĂ€tzlich einstreichen. Besser kann man auf einem gemeinsamen Konto doch wohl kaum starten als im Plus, oder?

Wer sowieso gerade auf der Suche nach einem neuen Girokonto ist und mit seinem Partner ein Gemeinschaftskonto eröffnen möchte, stellt bei einem Vergleich der Kontoanbieter schnell fest, dass sich die einzelnen Angebote nur geringfĂŒgig voneinander unterscheiden. Interessanten Mehrwert können da kostenlose Gemeinschaftskonten mit einer attraktiven NeukundenprĂ€mie bieten.

Wer gilt als Neukunde – Fristen beachten

Wer bei einem der Anbieter ein Girokonto erstmalig eröffnet und bisher nicht in GeschĂ€ftsbeziehung zur kontoausgebenden Bank stand, gilt als Neukunde. Die Banken haben teilweise spezielle Bedingungen, wie eine sechsmonatige oder zwölfmonatige Frist zwischen der Nutzung des letzten Finanzproduktes dieser Bank und einem neuen Abschluss. Ist ein lĂ€ngerer Zeitraum, als diese festgelegte Frist bereits ĂŒberschritten, gilt man als Neukunde und kann die Bonus- oder PrĂ€mienzahlung unter Beachtung meist weiterer Regelungen in Anspruch nehmen.

Konditionen im Detail zur NeukundenprÀmie bei Gemeinschaftskonten & Girokonten

Alle Details zu den Neukunden-PrÀmien finden Sie beim Klick auf den Infobutton.

norisbank
Gemeinschaftskonto

  • Kontogebühr:
    0,-
    pro Monat
  • Giro-Karte:
    0,00 € pro Jahr
  • Kreditkarte:
    0,00 € pro Jahr
  • Dispozinsen:
    p.a. 10,85%
    Sollzins (variabel)

Bedingungen zum Erhalt der PrĂ€mie prĂŒfen

Bedingungen zum Erhalt der PrĂ€mie sind meistens eine aktive KontofĂŒhrung mit bestimmten KontoumsĂ€tzen und Transaktionshöhen in einem Mindestzeitraum von bis zu einem Jahr. Manche Banken verlangen auch das Gemeinschaftskonto als Gehaltskonto zu fĂŒhren, oder geben einen Mindestgeldeingang pro Monat vor. Mancher Anbieter teilt die PrĂ€mienzahlung auch in zwei Teile auf, die zeitversetzt gezahlt werden und an eine Zufriedenheitsgarantie geknĂŒpft sind, die fĂŒr die Auszahlung des zweiten Teils die KontokĂŒndigung beinhaltet. Nur, um eine PrĂ€mie zu erhalten, ist eine Kontoeröffnung eines Gemeinschaftskontos also nicht sinnvoll. Man sollte das Konto ernsthaft und dauerhaft fĂŒhren wollen, in dem Fall kann eine Bonuszahlung ein netter finanzieller Anreiz bei ansonsten sehr Ă€hnlichen Kontobedingungen sein.

Die Kunden, die ein Gemeinschaftskonto bei einer dieser Banken eröffnen, erhalten PrĂ€mien in unterschiedlicher Höhe und zu speziellen Bedingungen. Wichtigste Mindestvoraussetzung ist im ersten Schritt der Neukundenstatus. Genaueres dazu findet man in den Konditionen zum einzelnen Gemeinschaftskonto. Die Fristen reichen normalerweise von sechs bis zwölf Monaten. Hatte man vor dieser Frist eine GeschĂ€ftsbeziehung zur Bank, gilt man nach Ablauf schon wieder als Neukunde und kann das Spezialangebot fĂŒr diese Kundengruppe nutzen und von den Bonuszahlungen profitieren.

Auszeichnungen und beste Kundenbewertungen fĂŒr die Anbieter von Konten mit PrĂ€mie

Die genannten Banken, bieten zu ihrem kostenlosen Gemeinschaftskonto jeweils gebĂŒhrenfreie Bankkarten und Kreditkarten fĂŒr beide Kontoinhaber. GebĂŒhren fĂŒr die KontofĂŒhrung fallen bei keinem dieser gemeinsamen Girokonten an. DarĂŒber hinaus verfĂŒgen die Banken, die Gemeinschaftskonten mit PrĂ€mien bieten, allesamt ĂŒber Testsiegel und Auszeichnungen. Die Kunden bewerten die vier Geldinstitute durchweg positiv und vergeben 4, beziehungsweise die Höchstwertung innerhalb dieser Gruppe an die ING mit 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Zum » Gemeinschaftskonto-Vergleich

[Gesamt: 18 Durchschnitt: 4.7]