Dienstag, 22. August 2017

gemeinschaftskonto.info ist SSL verschlüsselt

gemeinschaftskonto.info ist SSL verschlüsselt

Modelle zur Führung von Gemeinschaftskonten

Modelle zur Führung von Gemeinschaftskonten

Menschen, die zusammenziehen stehen allesamt vor einer wichtigen Frage: Wie sollen die Finanzen gehandhabt werden? Dabei ist es wichtig, dass eine gerechte Teilung der gemeinsamen Ausgaben vorgenommen wird und dass die jeweiligen Partner, wenn sie darauf Wert legen, ihre finanzielle Unabhängigkeit erhalten.

Die gemeinsamen Fixkosten gerecht aufteilen

In verschiedenen Internetforen werden immer wieder geeignete Modelle von gemeinsam geführten Konten diskutiert. Entscheidend für ein Gemeinschaftskonto ist die Beziehung und das Vertrauensverhältnis der Partner oder Gemeinschaften zueinander. Ebenso ist es wichtig, zu wissen, was dem Partner die finanzielle Unabhängigkeit bedeutet. Je nachdem sollte man sich für das passende Partnerkonto nach einem dieser drei Modelle entscheiden. Der überwiegende Teil der Haushaltskassen wird im Drei-Konten-Modell realisiert.

Ein Konto für alles oder drei Konten und dabei finanziell unabhängig bleiben?

  • Drei-Konten-Modell, Version A: Jeder der Partner hat ein Einzelkonto, die gemeinsamen Kosten werden über das Gemeinschaftskonto bezahlt. In der Version A nimmt jeder der Partner die Überweisung auf das Partnerkonto von seinem Einzelkonto vor. Jeder zahlt die anteilige Hälfte der gemeinsamen Kosten und behält seine Guthaben für sich auf dem Girokonto. Diese gemeinsame Kontoführung stellt die Zahlungen zur gemeinsamen Haushaltskasse monatlich sicher und ist gerecht durch die Aufteilung. Jeder Kontoinhaber hat trotzdem weiterhin sein eigenes Geld und bestimmt frei über seine Ausgaben. Ideale Kontoversion für Wohngemeinschaften und unverheiratete Paare.
  • Drei-Konten-Modell, Version B: Wie bei Version A führt jeder ein Einzelkonto und beide zusammen ein gemeinsames Girokonto. Alle Einnahmen gehen auf dem Gemeinschaftskonto zur Gänze ein, die gemeinsamen Fixkosten werden vom Guthaben bestritten. Beide Partner haben die Möglichkeit sich Geld zur eigenen Verfügung auf ihr jeweiliges einzeln geführtes Girokonto zu überweisen. Diese Kontoführung ermöglicht gemeinsames Sparen auf dem Partnerkonto, wenn sich die Kontoinhaber nur sogenannte Taschengelder für ihre Privatausgaben auf die Einzelkonten überweisen. Auf diese Weise bleibt häufig ein Guthaben auf dem Partnerkonto, was zum Beispiel als Tagesgeld angelegt werden kann. Ein so geführtes Drei-Konten-Modell ist besonders für Paare, Familien und Ehepaare, beziehungsweise eingetragene Lebenspartner attraktiv. Gemeinsame Anschaffungen können dann ohne großen Aufwand über die Guthaben auf dem gemeinsamen Konto finanziert werden. Monat für Monat spart man Geld auf dem Gemeinschaftskonto an, das über eine Tagesgeldeinlage attraktiv verzinst wird.
  • Ein-Konto-Modell: Das ein Ein-Konto-Modell ist die geeignete Kontoführung für Ehepaare und Lebenspartner. Alle Finanztransaktionen werden über das gemeinsame Girokonto vorgenommen, jeder ist verfügungsberechtigt.

Welches Modell das richtige für die eigene Partnerschaft oder Gemeinschaft ist, entscheidet man am besten gemeinsam.

Gemeinschaftskonto-Vergleich

Tags: