Wenn ein Partner von Pfändungen betroffen ist

Wenn ein Partner von Pfändungen betroffen ist

Paare und Gemeinschaften, die sich für ein Gemeinschaftskonto entscheiden, tun dies im Bewusstsein dafür, dass diese Art der Kontoführung ein hohes Vertrauen in den zweiten Kontoinhaber voraussetzt. Was sie nicht wissen und was oftmals völlig außer Acht gelassen wird, ist die Vorgehensweise, wenn es bei einem der Kontoinhaber zu Schulden kommt. In der Folge einer Schuldenspirale einer der Kontoinhaber kann es zu Pfändungen kommen, die mitunter Auswirkungen auf das Gemeinschaftskonto haben können.

Gemeinschaftskonten im Trennungsfall

Gemeinschaftskonten im Trennungsfall

Wenn die Beziehung zerbricht, die Wohngemeinschaft sich nichts mehr zu sagen hat, oder die Ehe scheitert, ist das für keinen der Partner angenehm. Und auch wenn man mitten im Trennungsprozess nicht gerne daran denken möchte, sollte man sich doch frühzeitig um eine Aufteilung der bisher gemeinsam geführten Finanzen bemühen. Denn oftmals ist den Kontoinhabern eines Gemeinschaftskontos nicht ausreichend bewusst, dass sie für Schulden des anderen auf dem gemeinsamen Konto haften.

Bewertungen

Bitte bewerten Sie diese Seite.