Überraschendes Ergebnis einer Studie zum Zahlungsverhalten deutscher Verbraucher

Überraschendes Ergebnis einer Studie zum Zahlungsverhalten deutscher Verbraucher

Die EHI Retail Institute Studie brachte interessante Erkenntnisse zum Zahlungsverhalten der Bürger. Während bisherige Umfragen und Erhebungen immer nur ein Ergebnis hervorbrachten, nämlich, dass die Deutschen geradezu abgöttisch am Bargeld hängen, konnte die EHI Retail Institute Studie jetzt dahingehend überraschen, dass im Abfragezeitraum erstmals die Zahlungen mit Karte mehr sind als die Bargeldzahlungen.

Es geschehen noch Zeichen und Wunder – so oder ähnlich könnte man die Neuigkeiten zum Zahlungsverhalten betiteln. Die bargeldverliebten Verbraucher zücken immer öfter eine ihrer Karten, um ihre Einkäufe zu bezahlen. Dabei kommt nicht mehr nur der schnöde Kartenzahlungsvorgang an sich zum Einsatz, sondern immer häufiger auch das kontaktlose Bezahlen. Wer bereits eine Debitkarte und/oder eine Kreditkarte der neuen Generation nutzt, muss beim Bezahlen nur noch die Karte an das Terminal halten und die Zahlung bestätigen. Das geht nicht nur schnell, sondern auch hygienisch sauber vonstatten. So bleibt das Bargeld immer häufiger auf dem Girokonto oder in der Geldbörse. Selbst bei einigen Bäckereiketten kann man mittlerweile mit Karte zahlen. So ist es dann auch wenig verwunderlich, dass die Karten heute häufiger zum Einsatz kommen und dadurch das Bargeld an den Ladenkassen und Terminals zunehmend verdrängen.

Revolution an der Ladenkasse: Kontaktlos kommt

Doch wo sich die Deutschen gerade erst an bargeldlose Zahlungen gewöhnen, sind andere Länder Europas schon weiter. Dort zahlt man mit einer Selbstverständlichkeit per Karte, dass es nicht mal Mindestbeträge gibt. Niemand wird dort komisch angeschaut, wenn er eine Packung Kaugummi mit einer seiner Karten zahlt. In Deutschland ist das leider noch nicht überall der Fall – hierzulande sieht man ihn noch recht häufig - den Zettel an der Kasse „Kartenzahlung erst ab 10 Euro“. Doch auch das wird die Bezahl-Revolution nicht aufhalten, denn das nächste große Ding steht schon vor dem Durchbruch: Zahlen per Smartphone. Immer mehr Banken integrieren Google Pay und Apple Pay bei ihren Konten und geben Kunden so die Möglichkeit mit dem zu bezahlen, was eh immer dabei ist: Das Smartphone.

Bewertungen

Überraschendes Ergebnis einer Studie zum Zahlungsverhalten deutscher Verbraucher
4.7 Sterne (93.33%), basierend auf 3 Bewertungen